7 Features eines guten Staubsaugers ohne Beutel

Ein Staubbeutel gehörte wohl einst in jeden Haushaltsstaubsauger. Doch zurzeit werden die zum Teil schon fast futuristisch aussehenden Beutellosen Sauger immer beliebter und zugleich auch leistungsfähiger. Die einfache Handhabung und den vielfältigen Einsatzbereich machen diese leicht gebauten Allrounder zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel für jeden Haushalt

Ein herkömmlicher Staubsauger zieht den Schmutz durch Unterdruck in einen Beutel und anschliessend wird die ausströmende Luft gefiltert. Mit der beutellosen Variante wird die Luft aufgewirbelt womit der Schmutz durch Fliehkraft in den Satubbehälter gelangt. Dass beide Varianten einige Vor- und Nachteile bei der Handhabung, sowie bei der Leistung aufweisen, ist unumstritten.

Nachfolgend werden einige Features eines handelsüblichen beutellos-Staubsaugers beschrieben.

Beutellose sauger

Staubsaugerbeutel entfallen

Ein wesentliche Vorteil ist natürlich die Tatsache, dass der lästige Nachkauf von Filterbeutel entfällt. Weil jedoch jede Marke sein eigenes Zubehör anbietet, kann es schon mal eine grössere Herausforderung sein, überhaupt den passenden Beutel für sein Gerät zu finden. Mehr über die beutellosen Sauger im Test.

Mehr Leistung

Viele Staubsauger ohne Beutel, weisen auch eine stärkere Saugleistung auf, als die herkömmlichen Geräte. Vor allem Tierhaare von Hunden und Katzen auf Teppiche oder harten Böden werden oft besser aufgenommen.

Wasserfilter für reine Luft

Einige Geräte lassen sich auch als Waschsauger in Kombination mit Wasser oder Reinigungsmittel verwenden. Dabei wird der feine Staub mit dem Wasser gebunden, was vor allem für Allergiker einen wesentlichen Vorteil sein kann. Auch Flecken auf harten Böden lassen sich damit problemlos entfernen.

Kosten sparen

Durch den Wegfall der Staubbeutel, können schon mal ein paar Euro pro Jahr gespart werden. Bei modernen Geräten ist der Energieverbrauch (Quelle: Verbrauch von Staubsaugern) wesentlich niedriger, als bei älteren Modellen und das erst noch bei besseren Saugkraft.

Leichte Pflege

Die Box, in der der Staub aufgefangen wird, sowie die Filter, lassen sich leicht mit Wasser reinigen. Die Reinigung kann jedoch auch etwas unangenehm sein, weil sich der Staub lose im Behälter befindet und sollte darum besser im Freien stattfinde.

Geringe Geruchsbildung

Nicht selten, entstehen in einem Staubsaugerbeutel schnell einmal unangenehme Gerüche, welche durch Bakterien entstehen. Ein beutelloser Staubgsauger, kann jederzeit gereinigt werden und man muss nicht erst warten, bis der Staubbeutel voll ist.

Gleichbleibende Saugleistung

Bei einem Sauger mit Staubsack, nimmt die Saugleistung ab, je mehr sich der Beutel mit Inhalt füllt. Beutellose Geräte saugen auch einwandfrei, wenn der Behälter nahezu voll ist.

Fazit

Wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, oder allergisch gegen Hausstaub reagiert, sollte sich überlegen, einen beutellosen Staubsauger zu kaufen. Einige Geräte sind nicht nur ökonomisch sinnvoll, sondern bietet auch viele Zusatzfunktionen an, um die Arbeit im Haushalt zu erleichtern. Dabei lohnt es sich auch verschiedene Geräte zu vergleichen oder noch besser, vor dem Kauf zu testen.